#relicamp|Grundschule+: “Das Volk, das im Dunklen ist, sieht ein helles Licht?”

Heute sind alle eingeladen, die in den Klassenstufen 1-6 unterrichten oder die gerne mit niederschwelligen Impulsen arbeiten, unter dem Motto "Das Licht der Hoffnung sehen" Unterricht zu gestalten und zu reflektieren.

15.12.2022 15:00 - 18:00 Zoom Link

Bild von Joe auf Pixabay

Frieden, Gerechtigkeit & Verständnis für den Umgang mit Opfern von Gewalt als Themen im Untericht

Am 15.12.2022, 15.00-18.00 Uhr, findet im relilabCafé (Link unter www.relilab.org/café ) das digitale Barcamp “RelicampGrundschule+” zum Thema “Das Volk, das im Dunklen ist, sieht ein helles Licht?” statt, zu dem wir euch hiermit herzlich einladen! 

Was ist das relicamp?

Das relicamp ist ein Barcamp. Das bedeutet, dass es feste Zeitschienen von jeweils 45 Minuten gibt, in denen selbstgewählte Fragestellungen diskutiert, Materialien getauscht oder auch erstellt, entstandene Produkte vorgestellt werden oder oder oder … Wichtig ist, dass ihr selbst mit den Kolleg:innen bestimmt, woran ihr arbeiten wollt und wie genau. Dabei dürft ihr schon im Vorfeld natürlich Wünsche und eigene Ideen äußern.  DIes könnt ihr per Mail, im #relilab|Café oder per SocialMedia unter dem Hashtag #relilab tun.


Wie nehme ich teil?

Damit wir vorab bereits besser planen können, bitten wir darum, euch bis zum 11.12.2022, über den Link (siehe unten) anzumelden.    

Nach der Anmeldung zum #RelicampGrundschule+ erhaltet ihr per Mail einen Link zu den Taskcards, wo ihr eure Wünsche, Fragen und Anregungen für die Veranstaltung hinterlassen könnt. Hier werden am 15.12 auch die Ergebnisse der einzelnen Sessions dokumentiert. Zudem könnt ihr bereits kenntlich machen, ob ihr selbst während des #relicampGrundschule+ etwas vorstellen oder eine Gesprächsgruppe leiten möchtet – keine Sorge, dies ist auch noch zu einem späteren Zeitpunkt möglich! Uns ist es wichtig, eure Interessen zu berücksichtigen, deshalb bitten wir euch schon jetzt um eine rege Beteiligung in der Vorbereitung des Relicamps!

Zur Anmeldung: Link wird im Oktober freigeschaltet.

Friederike Wenisch
Friederike Wenisch