Kategorie relilab.unterricht

Input bzw. Austausch zu Themen der Methodik, Didaktik, Unterrichtsmaterial… mit Schulbezug.

RelilabJunior: Ordnung ist das halbe Leben – Tipps für die Strukturierung von Material im Religionsunterricht mit Daniel Steh

Ordnung ist das halbe Leben und geradezu unverzichtbar für die eigene Strukturierung im Religionsuntericht. Wer in diesem Sinne auch noch eine datenschutzfreundliche Variante ausprobieren mag, ist herzlich Willkommen bei Daniel Steh.

RelilabBRU: Meinungsbildung in einer Infodemie – Social Media und Demokratiebildung (Teil 2)

Die Infodemie - eine Welle an (Falsch-)Meldungen wird über Social Media stark befeuert. Auf der Grundlage einer kritischen Betrachtung dieses Phänomens erörtern wir die Frage nach Wahrheit und diskutieren eine Unterrichtsimpuls, der die Entwicklung einer Haltung zu diesem Problem anstößt.

Wahres Leben im Falschen?! Religionsunterricht und Social Media

Wahres Leben im Falschen?! Religionsunterricht und Social Media Fachtag digitale Schule für Religionslehrkräfte Online Social Media sind seit Jahren ein selbstverständlicher Bestandteil der Lebenswelt von Jugendlichen (und Kindern), die mittlerweile eben auch eine Medienwelt ist. Dabei handelt es sich um ein sehr dynamisches Umfeld: gestern noch angesagte Dienste und Plattformen sind heute schon cringe … z.B. weil sich da so viele Erwachsene tummeln … Neben großartigen – auch theologisch relevanten – Chancen ist nicht zu übersehen, dass mit Social Media auch eine ganze Reihe von Herausforderungen verbunden sind. Diese müssen realistisch betrachtet werden und es braucht (medien-)pädagogische Maßnahmen, um ihnen präventiv zu begegnen. Denn die „Probleme“ im Kontext von Social Media und digitalen Medien verweisen uns letztlich auf die Frage nach Werten und Haltungen. Nicht zuletzt deshalb ist das Thema durchaus auch inhaltlich relevant für den Religionsunterricht! Gibt es also doch „richtiges Leben“ im (scheinbar oder tatsächlich) Falschen? Darum geht es im Vortrag und der anschließenden Diskussion. Von 13.00 bis 16.00 Uhr zwei Workshop-Runden