#relilab|PfalzSaar: Wer bin ich? Identitäten ukrainischer Flüchtlingskinder

Dieser Relilab-Impuls zielt darauf ab, die gelebten Erfahrungen von Flucht und Migration sowie die Identität von ukrainischen vertriebenen Schulkindern zu erforschen, um sie besser zu verstehen und so Politik und Praxis zu verbessern, die auf ihre Bedürfnisse eingehen. Es ist zu entdecken, wie die ukrainischen Flüchtlingskinder ihr Identitätsgefühl und ihre Verbindungen zu ihrem Heimatland aufrechterhalten, was sind die Elemente ihrer Identität und wie sie in Deutschland ihre neue Heimat finden.

19.01.2024 16:00 - 17:00 Zoom Link

Die ukrainischen Flüchtlinge stellen die größte Migrationswelle in Europa seit dem Zweiten Weltkrieg dar. 90% ukrainischer Flüchtlinge sind Frauen und Kinder, wobei ein Drittel der Kinder im schulpflichtigen Alter ist (UN, 2022), davon sind ca. 90 Tausend Schülerinnen und Schüler jetzt in den Schulen in Deutschland aufgenommen worden. Dieser Impuls zielt darauf ab, die gelebten Erfahrungen von Flucht und Migration sowie die Identität von ukrainischen vertriebenen Schulkindern zu erforschen, um sie besser zu verstehen und so Politik und Praxis zu verbessern, die auf ihre Bedürfnisse eingehen. Es ist zu entdecken, wie die ukrainischen Flüchtlingskinder ihr Identitätsgefühl und ihre Verbindungen zu ihrem Heimatland aufrechterhalten, was sind die Elemente ihrer Identität und wie sie in Deutschland ihre neue Heimat finden.

Referentin: Dr. Kateryna Buchko, Lwiw

Moderation: Thomas Mann, ILF Saarbrücken

Zielgruppe: Lehrpersonen aller Schularten und Interessierte

Was sind relilab Impulse am Freitag? Das ist der Name für digitale Fortbildungsveranstaltungen für den Religionsunterricht aller Schularten und Schulstufen. Inhaltlich werden diese Angebote verantwortet vom Religionspädagogischen Zentrum St. Ingbert der Ev. Kirche der Pfalz und dem Ev. Schulreferat Heusweiler des Kirchenkreisverbandes An der Saar in Kooperation mit dem Bistum Speyer und dem ILF Saarbrücken. Administriert werden die Impulse von Matthias Wein. Im Sinne des relilab-Netzwerkes sind sie offen für alle Interessierten.

relilab-Impulse am Freitag beginnen immer pünktlich um 16 Uhr und enden ebenso pünktlich um 17 Uhr (Mikroformat). Didaktisch reflektierte und erprobte Unterrichtsvorschläge wechseln sich ab mit Gesprächsimpulsen und theologisch-didaktischen Updates.

Die Serie der relilab-Impulse am Freitag startet jeweils unmittelbar nach Ende der Ferien. Nach vier Impuls-Freitagen tritt eine Pause bis zu den nächsten Schulferien ein. Relilab Impulse am Freitag für die Primarstufe firmieren unter dem Label relilab Impuls primar. Eine Anmeldung ist willkommen, aber nicht erforderlich. Angemeldete, die an der Fortbildung (60 min) teilgenommen haben, erhalten eine Teilnahmebestätigung per Mail. Die vorgestellten Materialien oder eine Aufzeichnung sind nach einigen Tagen auf https://relilab.org/impuls-nachlese online.

Horst Heller
Horst Heller