RelilabJunior: Ein Märchen aus uralten Zeiten… – Wie Storytelling den Lehrplan vermitteln kann mit Astrid Kronsbein.

Die Aufmerksamkeitsspanne der Schülerinnen und Schüler haben in den letzten Jahren stark abgenommen. Dazu kommen heterogene Klassenstrukturen und die Theorie der Binnendifferenzierung, die dabei Abhilfe schaffen soll. Ein Mittel der Wahl für die gesellschaftsrelevanten Fächer kann dabei das Storytelling sein. Wie kann Storytelling kreativ und doch Lehrplan gerecht vermittelt werden? Das wollen wir beim Junior-Talk am 01.12.2022 näher betrachten.

01.12.2022 16:00 - 17:30 Zoom Link

Zielgruppe: Lehrkräfte im Religionsunterricht am SBBz, Grund-, Haupt-, Realschulen sowie den Klassenstufen 5 und 6 an GMS und Gym

Ort: Online-Veranstaltung

Inhalt: 

Wir Menschen lieben Geschichten und behalten Informationen länger, wenn wir mit Emotionen etwas aufgenommen haben. Die Wissensvermittlung soll aber sachlich, vorurteilsfrei und möglichst politisch korrekt vollzogen werden. Das ist ein Spannungsfeld, das nicht einfach zu händeln ist. Storytelling im Unterricht können in den gesellschaftsrelevanten Fächern Abhilfe schaffen, diese Kluft zu überbrücken.

Im Junior-Talk gehen wir darauf ein, wie man Storytelling im Unterricht einsetzt, welche Arten des Storytellings es gibt, wie wichtig dabei die Rolle der Moderation und der anschließenden Reflexion sind.

Anschließend zeigen wir ein Praxisbeispiel.

Link: Video –  Storytelling im Unterricht.

Ziele: Die Lehrenden kennen grundlegende Storytelling-Bestandteile, ein kommerzielen Beispiel, der Umsetzung und entwickeln eigene Ideen zur Umsetzung mit freien Tools im Unterricht.

Leitung/ Referentin:  Astrid Kronsbein, Fortbildende aus NRW

Kooperation mit Lehrer:innen des #twlz aus ganz Deutschland

Friederike Wenisch
Friederike Wenisch