openreli FriedFertig?

30.04,2024, 17 Uhr, Prof. Dr. Simone Paganini, Gott & Gewalt im AT: Wieso brauchen wir einen Gott der Gewalt befiehlt? Bibelwissenschaftliche Zugänge.

Manchen erscheint das Alte Testament wie eine Aneinanderreihung von Kriegserzählungen. Warum wird nun ein Buch, das so von Gewalt überläuft, sowohl von Seiten Gottes als auch von Seiten der Menschen, weiterhin als Grundlage des Christentums, immerhin der größten Religionsgemeinschaft der Welt, und des Judentums angesehen?

30.04.2024 17:00 - 18:30 Zoom Link

Wissen über die Bibel, im Sinne der Kenntnis von biblischen Geschichten und Figuren, ist in unserer Gesellschaft sicherlich im Rückgang. Dabei ist eine Beobachtung interessant: Wenn Menschen überhaupt noch etwas wissen, dann scheint direkt nach „Bibel hat irgendetwas mit Jesus zu tun“ als nächster Punkt zu sein, dass die Bibel voll von Gewalt sei.

Ein Charakteristikum der biblischen Rede über Gott ist, dass er als Handelnder dargestellt wird. Er spricht (z.B., dass Licht werde), er zuhört, rettet und befreit, aber eben auch, er vernichtet, zerstört und zerschmettert. Doch nicht nur Gott werden in vielen Texten gewalttätige Handlungen zugeschrieben: Manchen erscheint das Alte Testament wie eine Aneinanderreihung von Kriegserzählungen. Warum wird nun ein Buch, das so von Gewalt überläuft, sowohl von Seiten Gottes als auch von Seiten der Menschen, weiterhin als Grundlage des Christentums, immerhin der größten Religionsgemeinschaft der Welt, und des Judentums angesehen?

Openreli Friedfertig? Vom 17.04 bis 14.05.2024

Die interreligiöse Fortbildungsreihe der KPH Wien Krems in Zusammenarbeit mit #relilab, rpi-virtuell, dem RPZ Zweibrücken und dem RPI Baden 

Wie viel Gewalt steckt in der Religion? Welchen Beitrag können Religionen zum friedlichen Zusammenleben leisten? Unterstützt durch Online-Vorträge und die Begleitung von Expert*innen werden wir über die religiösen Wurzeln der Gewalt nachdenken und das Friedenspotential der Religionen entdecken. Gemeinsam entwickeln wir religionspädagogische Unterrichtsentwürfe, Materialien und Medien.

Eine zertifizierte Teilnahme an der Reihe ist über die regionalen Fortbildungsinstitute möglich.

Ansprechpartner:

KPH Wien-Krems: Reinhard Weber reinhard.weber@kphvie.ac.at

In der Pfalz: Christian Günther rpz.zweibruecken@evkirchepfalz.de

In Baden: Olav Richter Olav.Richter@ekiba.de

Olav Richter
Olav Richter