relilabFrieden: Verschwörungserzählungen – eine pädagogische Herausforderung

Verschwörungserzählungen sind anscheinend so alt wie die Menschheit. Vor allem in Krisen- und Umbruchzeiten werden sie in den unterschiedlichsten Varianten immer wieder neu diskutiert. So auch in der Corona-Zeit! Wir können sie erstaunt im Internet betrachten und den Kopf schütteln. Wie gestalten wir die pädagogische Arbeit,

Verschwörungserzählungen sind anscheinend so alt wie die Menschheit. Vor allem in Krisen- und Umbruchzeiten werden sie in den unterschiedlichsten Varianten immer wieder neu diskutiert. So auch in der Corona-Zeit! Wir können sie erstaunt im Internet betrachten und den Kopf schütteln.
Wie gestalten wir die pädagogische Arbeit, wenn Kinder und Jugendliche von einer jüdischen Weltordnung berichten und auf antisemitischen Stereotypen beharren?

Im Video führen Hans-Ulrich Probst, Extremismusbeauftragter der ELKWue und Hannah Geiger, Referentin für Friedenspädagogik in grundlegende Möglichkeiten der Prävention in pädagogischen Kontexten ein und stellen Bildungsmaterialien für eine explizite Auseinandersetzung mit Verschwörungserzählungen vor.

Video:

Zum Video wurde ein Materialseite mit Hintergrundinformationen, allgemein- sowie religionspädagogischen Bildungsmaterialien sowie Medien erstellt. Hier gelangen Sie zur Materialseite.

Hannah Geiger
Hannah Geiger

Dozentin für berufliche Schulen am ptz Stuttgart
Lehrerin an einer beruflichen Schule