Zukunft digital: Irgendwie zwischen Utopie und Dystopie

Zukunft digital: Irgendwie zwischen #Utopie und #Dystopie Perspektiven und Methoden der #Medienpädagogik 24.11.2022 9 bis 16 Uhr #SekII #SekI #BRU #twlz #relilab Anmeldung: https://t1p.de/z6nb5

2022-11-24 09:00:00 - 2022-11-24 16:00:00 Zoom Link

Das digitale Zeitalter: Euphorie über zahlreiche Möglichkeiten, die die Welt und das Leben bequemer, gerechter, umweltfreundlicher und effizienter gestalten. 

Das digitale Zeitalter: Angst vor Überwachung und Kontrolle, sozialer Entfremdung und Anonymität sowie Technisierung und Perfektion.

Wo stehen wir heute? Wo geht die Reise hin? Wie groß ist mein eigener Entscheidungsspielraum?

Gemeinsam möchten wir diese Fragen diskutieren und Handlungsmöglichkeiten erfahren, wie wir in der religionspädagogischen Arbeit diesen Fragen begegnen und bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine selbstbestimmte und kritisch-konstruktive Haltung fördern können.

Die Fortbildung bietet die Möglichkeit zur fachlichen Auseinandersetzung und zur Inspiration anhand praktischer, medienpädagogischer Methoden und Medien.

Termin:

Do. 24.11.2022, 09:00 bis 16:00 Uhr

Zielgruppe:

Alle, die RU in Kl.7-13 (Sek I/GY/BG) erteilen und/oder in der KA tätig sind.

Anmeldung bis 10. November 2022:

https://www.ptz-rpi.de/ptz/blank/sabine-heckelmann/  

Die Veranstaltung ist kostenfrei!

Leitung:

Margit Metzger, Dozentin, ptz Stuttgart

Olav Richter, Studienleiter, RPI Karlsruhe

Susanne Zeltwanger-Canz, Leiterin „Medien und Bildung“, Evang. Medienhaus GmbH, Stuttgart

Standardbild
Olav Richter